Strange PR strategies I

 
Aus unserer beliebten Serie "Celebrities, die man allein (schon) deswegen lieben muss, weil sie so klasse heissen", Teil 3:
 
Engelbert Humperdinck
 
Das wirklich Abgefahrene ist, dass sich dieser sympathische Schnauzträger den Namen als Pseudonym gewählt hat!
 
Wenn man als Reginald Dwight auf die Welt kommt, mag ja noch angehen, dass man sich noch lieber Elton John nennt – but what’s wrong with Arnold Dorsey?


Und ja, ich weiss, es gibt auch noch einen spätromantischen Komponisten desselben Namens. Der hatte übrigens auch einen tollen Schnauz.
Advertisements
Explore posts in the same categories: Im Plattenladen

5 Kommentare - “Strange PR strategies I”

  1. lizzie Says:

    Oje please release me, spüre meine Schnauzophobie schon wieder ausbrechen. Da werd ich doch früher brechen als Marmor, Stein und Eisen! Wahrscheinlich wollte er mit dem unmöglichen Namen von seinem schlechten Styling ablenken; gelang nicht…

  2. D Says:

    Offenbar hat er sich in jüngster Zeit seines Schnauzes entledigt. Nun sieht er aus wie eine weichgespülte Version von The Rock. Ich war mir nicht sicher, was schlimmer wäre…

  3. häck Says:

    Schnäuze? Tom Selleck?

  4. D Says:

    Jawoll! Tom Selleck Schnauzträgergott! Leider hat er keinen speziell lustigen Namen.

  5. lizzie Says:

    Vielleicht könnte man eine Kategorie zu Ehren von bekehrten Schnauzträgern machen. Selleck sieht oben ohne definitiv leckerer aus 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: