Gartengeissblattwochen


Aus unserer beliebten Serie "Celebrities, die man allein schon deswegen lieben muss, weil sie so klasse heissen", Teil 5:

Honeysuckle Weeks

Der Kenner kennt die Damen aus der Serie "Foyle’s War". Nilpen wie ich dagegen kennen Sie nur aus der Fernsehschnulze The Rag Nymph.

Honeysuckle

Gemäss ihrer Fansite
verdankt sie ihren Vornamen dem Geruch ebendieser Blume, der bei ihrer
Geburt grad sehr stark war. Zum Glück wurde sie in England geboren, und
nicht bei uns. Sonst hiesse sie jetzt Gartengeissblatt.

Falls Ihnen grad langweilig ist:
Überlegen Sie sich doch, wie Sie hiessen, wenn Ihre Mutter nach
demselben Prinzip vorgegangen wäre. Vielleicht "Inhalationsanästhesie
Schmocker". Oder "Hebammenachselschweiss Vonlanthen". Oder so.

(Mit Dank an Herrn Daneli für den Tip.)

Advertisements
Explore posts in the same categories: Moving pictures

12 Kommentare - “Gartengeissblattwochen”

  1. Lizamazo Says:

    ja, aber das ist ja was! zu der kecken dame weiss ich nichts. hingegen ist meine woche gerettet, weil sie, liebe frau magenta, das wort nilpe verwendeten. köstlich! mein büronachbar benutzt dies oft, ich (ergo) auch mitteloft (language is a virus) und sonst habe ich es noch reingarnicht gehört oder gelesen. wünsche ihnen dafür heute den lottosechser 🙂

  2. lizzie Says:

    Hatte leider noch keine Gelegenheit, meine Schöpferin nach ihrer Duftumgebung zu befragen. Hingegen befrage ich Sie zu "Nilpe". Handelt es sich um die fünfte südalemannische Vokalüberlagerung? Mir ist nur das Wort "Nulpe" geläufig, welches allerdings auch im Duden zu finden ist.
    Danke für die etymologische Aufklärung.

  3. D Says:

    Es freut mich, Ihnen eine Freude gemacht zu haben, Frau Lizamazo! Das mit dem Lottosechser wird schwierig, zumal ich nicht mal gesetzt habe. Wenn\’s eh schon wahrscheinlicher ist, dass man vom Blitz getroffen wird, dann ist\’s wohl in meinem Fall so wahrscheinlich wie ein Blitzschlag während einer Entführung durch Aliens. Aber danke trotzdem! ;-)Frau Xirah, Sie muss ich leider bitterlich enttäuschen. Ich bin auch einfach damit infiziert worden, und im Gegensatz zu Frau Lizamazo weiss ich nicht mal mehr, von wem! Wahrscheinlich von einem Rudel Niederämter. Da müssen Sie halt einen Epidemiologen fragen.

  4. D Says:

    Übrigens bin ich Sie/sie- bzw. Ihnen/ihnen-Stegalenikerin. Es ist furchtbar. Ich kann es mir einfach nicht austreiben. ich werd wohl wieder dazu übergehen müssen alles in kleinbuchstaben zu schreiben und überhaupt satzzeichen sind auch überflüssig danke adie

  5. lizzie Says:

    Hab mir auch schon überlegt, wieder zur praktischen Kleinschriebung zurückzukehren (<- Wenn man es auseinander schreibt, heisst es dann umdrehen, um den Boden zu putzen?). Andrerseits bleiben auch dann noch unendlich viele Möglichkeiten, etwas falsch zu schreiben. Ist doch toll, jeden Tag was Neues falsch 😉

  6. D Says:

    Eh ja.
    Ach, wenn ich dann gleich noch was fragen dürfte:
    Hat bei Ihnen der Firefox auch die Zeilenumbrüche meiner Blogeinträge vergessen?
    (Plödes seitwärts Scrollen, gopf.)

    Und wenn wir grad dabei sind: Sehen Sie eigentlich mein Profilbildli in den Kommentaren?

  7. lizzie Says:

    Ihr wertes Blog, liebe Tante Magenta, schau ich nur noch im Internet Explorer an, da der dumme Bill Geiz mich mit dem Feuerfüxchen nicht einloggen lässt 😦
    Ein Profilbild seh ich nicht, eher ein Phantombild, so einen blauen Schattenriss.

  8. Lizamazo Says:

    ich seh auch bloss ein blassblaues haupt. woher nilpe kommt, frag ich den senn heute nachmittag. aber er wird es nicht wissen, freuen sie sich also nicht … ich schaue ihre werte seite übrigens auch im ie an 😉

  9. häck Says:

    Wenn man MSN truct, dann kann man auch mittels Firefeck Kommentare
    schreiben. Der Umbruch bricht zwar trotzdem nicht. Dafür seh ich bei
    Ihnen, Frau Magenta, ein grünes M anstelle des blauen Konterfeys.

  10. D Says:

     
    Das ist schön, ich danke der werten Leserschaft für die Stellungnahmen.
    Ich weiss zwar nicht, was "truct" heisst, aber ich bin sicher, Sie haben recht.
     
    Es tut mir sehr leid, dass Sie wegen mir den teuflischen IE benutzen müssen, Frau Xirah, und fühle mich sehr geehrt, dass Sie mich trotz allem besuchen kommen!
     
    Herr Geiz hat sich irgendwas Neues mit Profilberechtigungen und Live-Update-Informationen ausgedacht, wo ich leider nur Bahnhof verstehe. Aber nu.

  11. Unknown Says:

    Also, mit Safari sieht man hier alles ganz toll.
    Zu Nilpe: Das kommt von Nilpferd 🙂

  12. D Says:

    Ja, aber sicher auch nur, weil Frau Xirah mir Nilp(f)e gehilft hat.
     
     


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: