Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf

Liebe Leserschaft,

Da man in einem Blog ja durchaus auch sein Innerstes ausschütten darf, wollte ich euch unbedingt noch wissen lassen, dass ich letzte Nacht einen Limerick geträumt habe.

Es war übrigens ein sehr guter Limerick. Es ging dabei um Löwen aus Leuven, die Möwen mögen.

Leider habe ich die letzte Zeile nicht fertiggeträumt; und die wär ja noch so wichtig, bei einem Limerick.

Darum verabschiede ich mich für heute und hoffe, das Gedicht gleich noch zu Ende zu träumen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Interna

6 Kommentare - “Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf”

  1. Unknown Says:

    ist nicht zufälligerweise noch frau kreuzwort durch den traum gehuscht? weil – magenta – ob sies glauben oder nicht – ich ab just in dieser nacht von IHNEN geträumt! Sie sassen in einem kaffe, einer bar, sowas kaffeetrinkmässigen, mit einer freundin an einem bartischchen. und seltsamerweise schienen sie mir vertraut. einordnen konnte ich sie allerdings erst beim verlassen des lokals, als ich im vorbeigehen die worte "weisst du, das mit dem deisserick hab ich einfach mal so geschrieben…" himmel. die blogospäre erobert unsere traumwelt. und wenn sie nun noch sagen, dass sie tatsächlich eine blonde pagenfrisur inklusive schwarze sekretärinnenbrille tragen, dann… heieiei.

  2. D Says:

    Das ist aber tatsächlich eher unheimlich…!! *fürcht*Beim Visuellen hat Ihr Traum-Ich etwas danebengegriffen ("blond" ist falsch, "pagen-" ist falsch – tja, äh, und "frisur" eigentlich auch….); ausserdem hatte ich geträumt, dass mir der Limerick zuhause im Bett einfiel (ha! wie postmodern!!), aber sonst…Vielleicht will mich die Blogosphäre, oder der Kosmos, oder wer oder was auch immer, auch einfach daran erinnern, dass ich Ihnen noch einen Banner schulde, Frau Kreuzwort.Ausserdem erinnert es mich daran, dass ich ja eigentlich schlafen gehen wollte. Dann werd ich das mal tun. Gute Nacht!

  3. Unknown Says:

    ergo hat mich mein traum-ich immerhin bei der sekretärinnenbrille in schwarz nicht im stich gelassen? sie sahen – um es noch bildlicher darzustellen – seltsamerweise aus wie frau schreiber, die in der coop-zeitung aus ihrem ehe-leben plaudert. das waren wohl die freudschen tagesreste… beim aufwachen lag die coopzeitung nämlich aufgeschlagen neben meinem bett. (what a bettlektüre!!)

  4. D Says:

    Brille schon, schwarz und Sekretärinnen weniger. Ich werde mir wohl bei Gelegenheit mein Alter Ego in der Coopzeitung ansehen müssen – die Frau Schreiber war mir bis dato noch unbekannt…

  5. Lizamazo Says:

    tja, das ist ein fehler, dass sie frau schreiber noch nicht kennen, allerdings ist sie wirklich, ehm, nicht wie sie, meine liebe – und das ist durchaus für beide ein kompliment. und, frau kreuzwort, finden sie wirklich, die habe einen pagenschnitt? pagenschnitt wäre für mich das, was die dame in luc bessons film angela trägt, wäre es nicht. ist übrigens noch so sehenswert, der film und jetzt, wo wm ist, können sie das im kino quasi wie in der intimität ihrer wohnstube reinziehen.

  6. D Says:

    Stimmt, und schön kühl ist es im Kino meist auch. Nachmittagsvorstellung regiert!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: