She’s a beagle!

Ein ziemlich beknackter Onlinetest von Leuten, die nicht einmal einen Cockerspaniel von einem Beagle unterscheiden können (pfff…), aber das Resultat hat mich begeistert:

In meinem vorherigen Leben war ich ein Beagle!
Beagle
Ich bin sehr zufrieden. Der Beagle ist nämlich ein klasse Hund, der schon von William Shakespeare in den höchsten Tönen gelobt wurde:

SIR ANDREW: Before me, she’s a good wench.
SIR TOBY BELCH: She’s a beagle, true-bred, and one that adores me: what o‘ that?
SIR ANDREW: I was adored once too.
SIR TOBY BELCH: Let’s to bed, knight.

(Twelfth Night, Act II, Scene III)

In diesem Sinne wünsche ich meiner Leserschaft erholsame Nachtruhe.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Zeitverschwendung

7 Kommentare - “She’s a beagle!”

  1. Unknown Says:

    ich bin selig vor glück!!! in meinem früheren leben war ich…ein… Hamster namens Vladimir!

  2. D Says:

    Hmmm… Ich glaube, der gute Shakespeare hatte in seinem Werk keine Hamster erwähnt. Ich bin aber nicht sicher und werde das noch nachprüfen.
     
    Sie erinnern mich übrigens mit Ihrem Alter Ego an Wazlav, den tragischen Hamsterhelden von Gabriel Vetter. Kennen Sie den?

  3. häck Says:

    Könnten Sie dann allenfalls auch grad prüfen, ob der olle Shakespeare mal eine Schildkröte namens Klaus erwähnte?

  4. lizzie Says:

    Ooompf, hatte Old Bill auch einen Affen namens Ooompa im Sortiment?

  5. D Says:

    Schildkröten und insbesondere Affen gab\’s in grosser Schar; jedoch ist mir, Sie waren allesamt unbenamst.
     
    Dafür interessiert mich, ob Schildkröten gerne Bungeejumpen. Und tragen Affen unter Wasser Taucherbrillen?
     
    Fragen über Fragen.

  6. Lizamazo Says:

    ehe, in meinem früheren leben war ich demfall franziska. das tool behauptet zwar, ich sei auch dieser hamster gewesen, aber sie war gschwinder 🙂

  7. D Says:

    Ich gratuliere beiden, Frau Lizamazo wie Frau Kreuzwort, zum Hamsterdasein.
     
    Leider muss ich Sie aber enttäuschen; bei Shakespeare ist höchtens von hamstrings die Rede, nicht aber von Hamstern.
     
    Es ist ja auch alles ganz anders. Shakespeare spricht nicht von Hamstern; er ist selber einer.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: