Tick-tack macht der Biorhythmus

Unlängst ist in unserer Büroküche diese interessante Uhr aufgetaucht:

Esozeit

Gerne würde ich dieses Phänomen noch näher besprechen, aber ich muss leider los – es ist schon halb Dickdarm.

... oder doch schon halb Niere?

Advertisements
Explore posts in the same categories: Objets trouvés

9 Kommentare - “Tick-tack macht der Biorhythmus”

  1. xirah Says:

    Hätte ja tausend Fragen, aber leider keine Zeit, es ist schon Viertel nach Lunge und ich muss mich sputen (hust).

    Freue mich schon auf halb vor Magen 😉

  2. magenta Says:

    Sputen? Eieiei Frau Xirah, das klingt ja gar nicht gut. Hebensiesichsorg.

  3. häck Says:

    Wann ist Leber?

  4. magenta Says:

    Ich glaub um zwei Uhr früh. Leider kann ich’s nicht mehr nachprüfen – ein Mitarbeiter hat einmal etwas zu heftig die Türe geschletzt, worauf die Uhr der Erdbeschleunigung anheimfiel und durch eine etwas dezentere ersetzt wurde.

    Somit ist Leber, wann immer Sie wollen.

  5. zorra Says:

    Und wann ist Galle?

  6. magenta Says:

    12 Uhr mittags (also ziemlich genau jetzt). Wir wollen also einen Moment innehalten und unserer Gallensteine (past and present) gedenken.
    😉

  7. häck Says:

    Zwei Uhr früh könnte hinhauen, dann weiss ich auch, warum ich um diese Zeit immer erwache, die Leber möchte mir dann jeweilen etwas sagen….

  8. lizamazo Says:

    die Uhr der Erdbeschleunigung anheimfiel ô!

  9. magenta Says:

    Echt, ich war’s nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: