Magenta rewrites Pop

Bin eben zum 24sten Mal heut Abend zum Kühlschrank gepilgert, und nun möchte ich euch meine Version von Frau Tunstalls Song, die mir eben eingefallen ist, nicht vorenthalten:

I’m all out of cheese, all out of sweets
I would give everything just for a taste
Everything’s here, all in my fridge
Losing no kilograms, stuffing my face
Stuffing my face, stuffing my face
Stuffing my face. 

[Frenetischer Applaus] Danke, danke… [Jubel] … danke… [Hysterisches Kreischen, Unterwäsche fliegt auf die Bühne]… so, das reicht jetzt aber, fertig!!

Advertisements
Explore posts in the same categories: It's the arts, It's the mind

3 Kommentare - “Magenta rewrites Pop”

  1. Schaffhausen Says:

    Wow, da hast du dir ja wirklich richtig Mühe gegeben 😉

    Darf der Kühlschrank sich jetzt ein bisschen ausruhen ?

  2. xirah Says:

    Ha, der Tag ist noch jung und schon weiss ich, welcher Popsong mich bis zum Einschlafen begleiten wird. Ta!

  3. magenta Says:

    @Schaffhausen: Na klar, irgendwann musste ich ja wieder einkaufen gehen. 😉
    @xirah: Sie wissen ja, dass Sie auf mich zählen können.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: