Archive for the ‘Objets trouvés’ category

(Magenta treibt) Unsu(g?).

30 Juni 2010

Als eine unserer letzten Ufzgi müssen wir einen sogenannten Business-Plan schreiben. Das schreibt sich in meinem Fall zwei Tage vor Einreichetermin, und nach dem bewährten Modell „3 Minuten halbkonzentriert arbeiten, 30 Minuten blöd im Zeug rumsurfen.“ So stosse ich dauernd auf irgendwelche halbfertigen Sätze in meinem Dokument und hab keine Ahnung mehr, was ich eigentlich sagen wollte. Ist quasi das linguistische Äquivalent zum in die Küche gehen und nicht mehr wissen, was man eigentlich da wollte (gut, in meinem Fall ist amigs relativ klar was ich in der Küche wollen könnte, aber ich schweife ab). Item, besonderes Kopfzerbrechen bereitet mir momentan ein Satz, der mit dem Wort „unsu“ endet. Unsu? Häh? Auch der Herr Thesaurus hilft mir nicht wirklich weiter.

Sorry du, es müsste eigentlich ein Partizip sein.

Aber wenigstens war das ein netter Grund, wieder ein paar Minuten auf dem Internetz zu verplempern. Ich befürchte, für den Moment ist das Thema aber ausgereizt. Zu dumm.
[Edit:] Gut, wenigstens diesen Bitz neben dem Bild könnte ich doch noch mit Text füllen. Gleich hab ich’s… Sodeli.

Advertisements

Du weisst, dass du vielleicht doch etwas Heimweh hast, wenn…

22 April 2010

… du hier von weitem „Schweiz“ liest:

Was, da runter geht's in die Schweiz?

Früelig!

12 April 2010

Zum faktischen Frühlingsbeginn ein kleines Gedicht:


Früelig! Früelig! Früelig isch es, das weis i:
S Glacepapierli vom letschte Jahr im Läbhag vom Fridhof isch voller Ameisi.
Ei si.

(c) Mad Dodo

Bei uns im Garten liegen keine Glacepapierli rum, dafür hängt seit einem halben Jahr ein Farbroller im Strauch (s. Bildbeweis). WTF, fragen Sie? Ja, ich auch. Ich hoffe, dass die baldige Blätter- und oder Blütenpracht selbigen Farbroller endlich verbirgt, sonst muss ich ihn amänt doch noch da runterholen.

Als der Herrgott letzten Herbst die Blätter fertig angemalt hat, hat er was vergessen.

Samstagsräzel

23 Januar 2010

Kleine iPlayer-Trouvaille:
Kennen Sie den? Die Antwort heisst natürlich „Ja“. Also nochmal, probieren wir es doch mit einer W-Frage, nicht mit einer „Ja/Nein“-Frage.

Wer ist das?

Auf Klein Magentas Schulweg

19 Oktober 2009

Irgendwann werde ich nicht mehr als erstes „Edmonds Shoplifters“ lesen.

I'm sure it's a market.

Bilder aus der Shoppinghauptstadt

25 September 2009

Birmingham ist schon super. Da gibt’s alles. Auch söttigs wo man nicht wirklich braucht.

Ich bin trotzdem da lang gegangen.

Postistda!

23 September 2009

postpackFrau Magenta dankt der Royal Mail, dass sie ihren schlechten Ruf Lügen straft, und für die prompte Lieferung des Rest-Bagaasch-wo-nicht-mehr-in-die-Koffern-gepasst-hat.

Frau Magenta begrüsst herzlich in Grossbritannien: Ihren heissgeliebten Kuschelbademantel, ihren Lieblingssparschäler und die 3 Tafeln Schoggi, welche die Frau Mutter noch kurz vorm Zukleben reingesteckt hat. Bzw. die 2,1 Tafeln, die davon noch übrig sind (*verschämt rülps*).